Sie sind hier:

Unruhen nehmen zu - Erneut Tote in Nicaragua

Datum:

Seit Wochen fordern die Menschen in Nicaragua die Absetzung von Staatschef Ortega auf den Straßen. Die Proteste schlagen in Gewalt um. Drei Menschen sterben.

Nicaragua wird seit Wochen von schweren Protesten erschüttert.
Nicaragua wird seit Wochen von schweren Protesten erschüttert.
Quelle: Carlos Herrera/dpa

Nach wochenlangen Protesten gegen die Regierung eskaliert die Lage in Nicaragua weiter. Bei einer erneuten Welle der Gewalt starben zuletzt drei Menschen. Das teilten Menschenrechtler in Managua mit. Unter den Todesopfern war ein US-Bürger.

Die UN forderte den sozialistischen Staatschef Daniel Ortega auf, den Besuch eines UN-Vertreters zuzulassen. Die Demonstranten fordern die Absetzung von Ortega, der seit 2007 an der Macht ist. Ortega wird ein autoritärer Regierungsstil vorgeworfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.