Sie sind hier:

Unschuldig eingesperrter Syrer - Anwalt reicht Beschwerde ein

Datum:

Amad A. wurde unschuldig eingesperrt, legte in seiner Zelle Feuer und unterlag seinen Verbrennungen. Ein Anwalt hat nun im Autrag der Eltern des Syrers Beschwerde eingereicht.

Die Justizvollzugsanstalt in Kleve. Archivbild
Die Justizvollzugsanstalt in Kleve. Archivbild
Quelle: Markus van Offern/dpa

Nach der Einstellung der Ermittlungen um den unschuldig eingesperrten und in Haft gestorbenen Syrer Amad A. hat ein Anwalt im Auftrag der Eltern Beschwerde eingereicht. Der Syrer war im Juli 2018 irrtümlich wegen eines Haftbefehls eingesperrt worden, der einem anderen Mann galt. Amad A. hatte wochenlang unschuldig in Kleve im Gefängnis gesessen und schließlich in seiner Zelle selbst Feuer gelegt.

Dabei erlitt er so schwere Verbrennungen, dass er im September 2018 in einer Klinik starb.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.