Sie sind hier:

Unterhaus lehnt Brexit-Deal ab - EU bedauert britisches Nein

Datum:

Das britische Unterhaus hat gegen den Brexit-Deal von Premierministerin Theresa May gestimmt. Nachbesserungen haben nicht geholfen. Brüssel ist enttäuscht.

Europafahne vor dem Europäischen Parlament (Archiv).
Europafahne vor dem Europäischen Parlament (Archiv).
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die EU hat das Nein des britischen Parlaments zum Brexit-Vertrag bedauert. Man sei "enttäuscht, dass die britische Regierung es nicht geschafft hat, eine Mehrheit für das Austrittsabkommen zu erreichen, auf das sich beide Seiten im November geeinigt haben", erklärten Sprecher von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk.

Die EU habe alles Erdenkliche für eine Einigung getan. "Wenn es eine Lösung gibt, dann kann sie nur in London gefunden werden", hieß es.

Alle Entwicklungen des Tages hier noch einmal im Liveblog nachlesen:

Das Unterhaus am 14.03.2019 in London

Liveblog zur Abstimmung -
Unterhaus für Verschiebung des Brexit-Termins
 

Das Unterhaus hat für eine Verschiebung des Brexit-Termins gestimmt. Zuvor lehnte es ein zweites Referendum eindeutig ab. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.