Sie sind hier:

Untersuchung von Versicherer - Frauen sorgen seltener vor

Datum:

Obwohl sie stärker von der Altersarmut betroffen sind als Männer, kümmern sich Frauen nicht so häufig um ihre Vorsorge. Eine Versicherer-Untersuchung zeigt die Unterschiede.

Eine Frau wirft eine Münze in eine Spardose. Symbolbild
Eine Frau wirft eine Münze in eine Spardose. Symbolbild
Quelle: Arne Immanuel Bänsch/dpa

Frauen sichern sich nach einer Untersuchung des Versicherers Swiss Life nach wie vor später und seltener gegen Schicksalsschläge und Altersarmut ab als Männer. Das ergibt die Analyse von Kundendaten des Schweizer Unternehmens in Deutschland.

Demnach schließen 30 Prozent der weiblichen Kundschaft eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine verwandte Police ab (Männer: 36 Prozent). Bei Geldanlage-Produkten und Rentenversicherungen liegen Männer ebenfalls vorn, aber mit geringerem Abstand.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.