Sie sind hier:

Ausnahmen geplant - Trump will Strafzölle erlassen

Datum:

US-Präsident Donald Trump will jetzt seinen Ankündigungen Taten folgen lassen und Strafzölle verhängen. Es soll aber Ausnahmen geben.

Donald Trump lässt sich von seinem Vorhaben nicht abbringen.
Donald Trump lässt sich von seinem Vorhaben nicht abbringen. Quelle: Susan Walsh/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump will offenbar noch heute die umstrittenen Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte verhängen. Dabei sollen aber die Nachbarn Mexiko und Kanada eine Schonfrist erhalten, sagte Trumps Wirtschaftsberater Peter Navarro dem Sender Fox Business.

Trump will demnach um 21.30 Uhr deutscher Zeit eine entsprechende Proklamation unterzeichnen, die binnen 15 bis 30 Tagen in Kraft treten soll. EU-Länder und NATO-Partner werden zunächst nicht von den Zöllen ausgenommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.