Sie sind hier:

Unwetter in der Eifel - DWD bestätigt Tornado

Datum:

Ein schweres Unwetter war am Mittwoch über die Ortschaft Roetgen in der Eifel gezogen. Die Schäden sind größer als zunächst angenommen.

Ein eingestürztes Dach in der Gemeinde Roetgen.
Ein eingestürztes Dach in der Gemeinde Roetgen.
Quelle: Ralf Roeger/dpa

Bei dem Unwetter in der Eifel-Gemeinde Roetgen sind mehr Menschen verletzt worden als zunächst angenommen. "Fünf Menschen sind leicht verletzt worden, vier von ihnen wurden im Krankenhaus behandelt", sagte ein Feuerwehrsprecher.

Außerdem wurden nach Feuerwehr-Angaben bis zu 40 Häuser beschädigt, zehn davon seien derzeit unbewohnbar. Zunächst war von 30 betroffenen Häusern die Rede gewesen. Der Deutsche Wetterdienst bestätigte, dass es sich bei dem Unwetter um einen Tornado gehandelt hat.

Ein Tornado hat im Ort Roetgen rund 30 Häuser beschädigt, zehn davon sind nun unbewohnbar. Eine Person wurde leicht verletzt, 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.