ZDFheute

Musikbranche begrüßt EU-Beschluss

Sie sind hier:

Urheberrechtsreform - Musikbranche begrüßt EU-Beschluss

Datum:

Das Urheberrecht in Europa soll reformiert werden. Dafür hat sich das Parlament in Straßburg ausgesprochen - sehr zur Freude der Musikindustrie.

Florian Drücke ist Chef des Bundesverbandes Musikindustrie.
Florian Drücke ist Chef des Bundesverbandes Musikindustrie.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und die Verwertungsgesellschaft Gema haben die Zustimmung des EU-Parlaments zur Urheberrechtsreform begrüßt. Es sei "ein großer Schritt für die europäische Kultur- und Kreativwirtschaft", sagte BVMI-Chef Florian Drücke.

Das gelte besonders für die Musikbranche, die seit Jahren Plattformen wie YouTube mehr in die Verantwortung nehmen will. Dem BVMI-Dachverband IFPI zufolge findet knapp die Hälfte des Musik-Streamings hierzulande über solche Dienste statt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.