Sie sind hier:

Ursula Heinen-Esser - Neue Umweltministerin für NRW

Datum:

Nach dem Rücktritt von Christina Schulze Föcking steht ihre Nachfolgerin fest: Ursula Heinen-Esser wird neue Umwelt- und Agrarministerin in NRW.

Ursula Heinen-Esser wird die neue Umweltministerin in NRW.
Ursula Heinen-Esser wird die neue Umweltministerin in NRW.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die CDU-Politikerin Ursula Heinen-Esser wird neue Umwelt- und Landwirtschaftsministerin in Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) stellte Heinen-Esser in Düsseldorf vor. Sie folgt auf Christina Schulze Föcking (CDU), die zurückgetreten war.

Heinen Esser war ab 2007 im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zunächst Staatssekretärin im Bundesagrarministerium und ab 2009 im Bundesumweltministerium. Dem Bundestag gehörte sie in der Zeit von 1998 bis 2013 an.

Ihre Vorgängerin Föcking war nach Attacken der Opposition und öffentlichen Anfeindungen in der vergangenen Woche zurückgetreten. Tierschützer hatten sie wegen der Tierhaltung im Schweinemastbetrieb der Familie unter Beschuss genommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.