Sie sind hier:

Urteil des BGH - Erste-Hilfe-Pflicht für Lehrer

Datum:

Ein Schüler brach 2013 im Sportunterricht zusammen und trug Hirnschäden davon. Das BGH hat nun entschieden: Lehrer haben die Pflicht, Erste Hilfe zu leisten.

Der Vater des Klägers vertritt seinen Sohn vorm BGH.
Der Vater des Klägers vertritt seinen Sohn vorm BGH.
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Der Bundesgerichtshof (BGH) betont die Erste-Hilfe-Pflicht für Lehrer im Sportunterricht. Sportlehrern obliege die Amtspflicht, etwa erforderliche und zumutbare Erste-Hilfe-Maßnahmen rechtzeitig und in ordnungsgemäßer Weise durchzuführen.

Der BGH hob heute ein Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt auf und wies es zur Neuverhandlung zurück. Der Fall: Ein Schüler war 2013 im Schulsport zusammengebrochen. Der damals 18-Jährige erlitt irreversible Hirnschäden wegen Sauerstoffmangel.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.