Sie sind hier:

Urteil eines Verwaltungsgerichts - "Open Arms" darf nach Italien

Datum:

Innenminister Matteo Salvini will das Einfahren des Rettungsschiffs "Open Arms" unbedingt verhindern. Doch ein Gericht hat ihm nun einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Migranten warten an Bord des Schiffs «Open Arms». Archivbild
Migranten warten an Bord des Schiffs «Open Arms». Archivbild
Quelle: Valerio Nicolosi/AP/dpa

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat dem Rettungsschiff "Open Arms" wegen einer festgestellten Notlage erlaubt, in die Territorialgewässer Italiens zu fahren.

Das Gericht in Rom habe unter anderem auf Grundlage ärztlicher und psychologischer Gutachten einen Antrag auf Einfahrt bewilligt, damit den im Mittelmeer geborgenen Migranten Hilfe zukommen könne, berichtete die Agentur Ansa unter Berufung auf das Gericht. Das Innenministerium kündigte an, die Entscheidung anzufechten.

Weitere Hintergründe und einen ausführlichen Bericht zum Thema lesen Sie hier:

Archiv: Das Rettungsschiff "Open Arms"

Gericht kippt Salvinis Verbot - "Open Arms" darf in italienische Gewässer fahren

Die Seenotretter der "Open Arms" dürfen in italienische Gewässer einfahren - samt 147 Migranten an Bord. Ein Gericht hat ein Verbot von Innenminister Matteo Salvini gekippt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.