Sie sind hier:

Urteil zu Diesel-Fahrverbot - Druck auf Kanzlerin Merkel wächst

Datum:

Nach dem jüngsten Urteil zu Fahrverboten für Diesel-Autos werden Forderungen nach Umbauten an Motoren lauter. Sie richten sich mehr und mehr an die Kanzlerin.

Nach dem Urteil zu Diesel-Fahrverboten in Frankfurt am Main wächst der Druck auf Bundesverkehrsminister Scheuer. Während Umweltministerin Schulze die Autoindustrie für Nachrüstungen in die Verantwortung nehmen will, lehnt Scheuer dies weiterhin ab.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Frankfurt am Main.
Frankfurt am Main.
Quelle: Silas Stein/dpa

Nach dem Urteil zu Diesel-Fahrverboten in Frankfurt am Main wächst der Druck auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU), den Weg für Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel zu ebnen. Vor der Wahl in Hessen riefen die schwarz-grüne Landesregierung, der Städtetag, die Opposition und der Koalitionspartner SPD nach Lösungswegen.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) forderte eine Entscheidung der Kanzlerin. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bekräftigte sein Nein zu Hardware-Nachrüstungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.