Sie sind hier:

Urwahl über SPD-Vorsitz - Schulz strebt Parteireform an

Datum:

Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl möchte SPD-Chef Schulz seine Partei reformieren. Künftig soll die Basis in Personalfragen stärker mitbestimmen.

SPD-Chef Martin Schulz
SPD-Chef Martin Schulz Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

SPD-Chef Martin Schulz will im Zuge einer Parteireform nach einem Medienbericht den Mitgliedern in Personalfragen mehr Mitsprache einräumen. Sie sollten künftig auch bei Personalentscheidungen auf Bundesebene beteiligt werden, schreibt der "Spiegel". Das sehe der Entwurf des Leitantrags für den Bundesparteitag im Dezember vor, den Schulz am Montag vorstellen will.

Ziel sei es, spätestens 2019 über den SPD-Vorsitz per Urwahl abstimmen zu lassen, zitiert das Nachrichtenmagazin Parteikreise.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.