Sie sind hier:

US-Elektroautobauer in China - Handelsstreit bremst Tesla aus

Datum:

Die USA und China haben sich in diesem Jahr mehrfach gegenseitig mit Strafzöllen belegt. Die Folgen des Konflikts bekommt auch der US-Konzern Tesla zu spüren.

Ein Tesla-Modell X auf einer Messe in China. Archivbild
Ein Tesla-Modell X auf einer Messe in China. Archivbild
Quelle: Niu Xiaolei/xinhua/dpa

Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Umsätze des Elektroauto-Pioniers Tesla in China einbrechen lassen. Die US-Firma verkaufte im Oktober dort nur noch 211 Fahrzeuge. Laut chinesischem Branchenverband waren das 70 Prozent weniger als vor einem Jahr. Tesla äußerte sich zunächst nicht.

Der Konzern ist von den Strafzöllen besonders betroffen, weil Tesla alle in China verkauften Fahrzeuge dorthin exportiert. Peking hatte die Zölle auf importierte US-Autos auf 40 Prozent erhöht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.