Sie sind hier:

US-Elektroautos und Lachs - China erhebt weitere Strafzölle

Datum:

Der Handelsstreit droht immer weiter auszuarten. Die Listen der Waren, auf die Sonderzölle erhoben wurden, werden auf beiden Seiten länger und länger.

Die Flaggen von China und den USA. Archivbild
Die Flaggen von China und den USA. Archivbild Quelle: Feng Li / Pool/GETTY IMAGES / POOL/dpa

China hat im Zollstreit mit den USA Listen mit Waren vorgelegt, die mit neuen Strafzöllen belegt werden sollen. Ab 6. Juli gebe es Zölle von 25 Prozent auf 545 US-Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar. Darunter sind laut Finanzministerium etwa Sojabohnen, Tabak und Fahrzeuge einschließlich Elektroautos.

Außerdem seien Produkte wie Fleisch, Reis und Lachs sowie Obst, Gemüse und Nüsse betroffen. Die USA hatten am Freitag weitere Zölle von 25 Prozent auf 1.102 Produkte aus China verhängt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.