Sie sind hier:

US-Handelsminister - Ross in Peking eingetroffen

Datum:

Das Handelsdefizit gegenüber China ist US-Präsident Trump schon lange ein Dorn im Auge. Sein Handelsminister Ross soll den Chinesen Zusagen abringen.

US-Handelsminister Wilbur Ross. Archivbild
US-Handelsminister Wilbur Ross. Archivbild
Quelle: Thomas Peter/Pool Reuters/AP/dpa

Im Streit um das Handelsbilanzdefizit der USA mit China ist US-Handelsminister Wilbur Ross zu Gesprächen in Peking eingetroffen. Dabei sollte weiter über das Versprechen Chinas diskutiert werden, im stärkeren Maße amerikanische Güter zu kaufen.

Das Defizit hatte im vergangenen Jahr die Rekordhöhe von 375,2 Milliarden Dollar erreicht. US-Präsident Donald Trump hat das Handelsdefizit gegenüber China schon in Wahlkampfzeiten kritisiert und davon auch nach seiner Wahl nicht abgesehen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.