Sie sind hier:

US-Medienberichte - Deutsche-Bank-Tochter stürzt ab

Datum:

Der US-Ableger der Deutschen Bank soll als "Problembank" eingestuft worden sein - das bringt die Aktie zum Einsturz.

Die Deutsche-Bank-Aktie fiel um über sechs Prozent.
Die Deutsche-Bank-Aktie fiel um über sechs Prozent. Quelle: Arne Dedert/dpa

Die Deutsche Bank ist mit ihrem US-Geschäft laut Medienberichten weiter in die Bredouille geraten. Die US-Einlagensicherung FDIC habe laut "Financial Times" die US-Tochter des Geldhauses im ersten Quartal auf eine Liste von "Problembanken" gesetzt. Anleger reagierten beunruhigt, die Aktie schloss letztlich mit 7,2 Prozent im Minus.

Dem Finanzblatt zufolge hatte die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) das Institut bereits vor einem Jahr auf eine der untersten Kategorien abgestuft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.