Sie sind hier:

US-Notenbank - Fed tastet Leitzins nicht an

Datum:

Die US-Notenbank Fed hält den Leitzins konstant. Die Währungshüter um Fed-Chefin Janet Yellen beließen den Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken in der Spanne von 1,0 bis 1,25 Prozent. Experten hatten damit gerechnet.

Trotz scharfer Kritik hat die Europäische Zentralbank beschlossen: Der Leitzins bleibt bei null Prozent. Kreditnehmer kommen so weiter an günstiges Geld, Sparer haben das Nachsehen. Ein wachsendes Problem ist auch die steigende Inflation.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Fed hatte den Zins zuletzt im Juni leicht erhöht. Die nächste Erhöhung erwarten die Märkte für den Dezember.

Die Federal Reserve gab zusätzlich bekannt, von Oktober an ihr Programm der Anleiheverkäufe langsam rückgängig zu machen. Anleihen im Wert von fast 4,5 Billionen Dollar, angekauft zur Konjunkturstimulierung während der Finanzkrise, sollen schrittweise abgestoßen werden. Damit will die Fed Stimuli ganz langsam wieder aus den Märkten nehmen, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.