Sie sind hier:

US-Notenbank - Trump nennt Fed "verrückt"

Datum:

Die Wall Street erlebt einen herben Kursrückgang. Für Trump ist daran vor allem die US-Notenbank schuld. Die hatte zuvor erneut die Leitzinsen angehoben.

US-Präsident Trump kritisiert die Fed deutlich. Archivbild
US-Präsident Trump kritisiert die Fed deutlich. Archivbild Quelle: Manuel Balce Ceneta/AP/dpa

Nach den schweren Verlusten am US-Aktienmarkt hat Präsident Donald Trump erneut gegen die Notenbank Federal Reserve (Fed) ausgeteilt. "Ich denke, dass die Fed einen Fehler macht", sagte Trump nach dem heftigen Kursrückgang. Die Notenbank fahre geldpolitisch einen zu straffen Kurs. "Ich denke, dass die Fed verrückt geworden ist", so Trump.

Der New Yorker Aktienmarkt erlebte einen seiner bisher schlimmsten Tage im Jahr 2018. Der Leitindex Dow Jones Industrial brach um 3,15 Prozent ein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.