Sie sind hier:

US-Präsident auf Kundgebung - Trump stärkt Abtreibungsgegner

Datum:

Bis 2016 sprach sich Trump noch dafür aus, Frauen selbst entscheiden zu lassen, ob sie eine Schwangerschaft abbrechen wollen. Jetzt spricht er auf dem "March for Life".

US-Präsident Donald Trump spricht auf dem «March for Life».
US-Präsident Donald Trump spricht auf dem «March for Life».
Quelle: Evan Vucci/AP/dpa

Donald Trump ist als erster US-Präsident jemals bei der Kundgebung von Abtreibungsgegnern in Washington aufgetreten. "Ungeborene Kinder hatten noch nie einen stärkeren Verteidiger im Weißen Haus", sagte er beim "March for Life" ("Marsch für das Leben"), der seit 1974 jedes Jahr stattfindet.

"Jedes Kind ist ein heiliges und wertvolles Geschenk Gottes." Den Demokraten warf Trump unter dem Applaus Tausender Kundgebungsteilnehmer vor, "die radikalsten und extremsten Positionen" in der Debatte um Schwangerschaftsabbrüche einzunehmen. Zum Auftritt im Zentrum Washingtons kam es kurz vor der Fortsetzung des Amtsenthebungsverfahrens gegen Trump im nahe gelegenen US-Senat.

Trump will Grundsatzurteil neu aufrollen

Trump stellt sich im November zur Wiederwahl und baut dabei auch auf die Stimmen konservativer Christen:

Sie sind hinter mir her, weil ich für Euch kämpfe, und wir kämpfen für diejenigen, die keine Stimme haben, und wir werden gewinnen, weil wir wissen, wie wir gewinnen können.
Donald Trump

"Gemeinsam sind wir die Stimme der Stimmlosen", fügte der Präsident hinzu. "Jedes Menschenleben - geboren und ungeboren - ist nach dem heiligen Bild des allmächtigen Gottes geschaffen." Er habe den Kongress aufgefordert, Gesetze zum Verbot von Spätabtreibungen zu verabschieden.

In der Vergangenheit hatte Trump sich dafür ausgesprochen, die Entscheidung über einen Schwangerschaftsabbruch den Frauen zu überlassen. Während des Wahlkampfes 2016 änderte Trump seine Haltung und erklärte, er trete für den Schutz des ungeborenen Lebens ein. Das Thema Schwangerschaftsabbruch ist in den USA hoch umstritten. Ein Grundsatzurteil des Supreme Courts von 1973, das unter dem Kürzel "Roe v. Wade" bekannt ist, legalisiert Abtreibungen. Trump und viele seiner Republikaner treten dafür ein, dieses Urteil neu aufzurollen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.