Sie sind hier:

US-Präsident warnt Nordkorea - "Fordert uns nicht heraus"

Datum:

Im Konflikt mit Nordkorea schlägt US-Präsident Trump überraschend moderatere Töne an. Aber er lässt es auch nicht an Warnungen fehlen.

Donald Trump spricht vor der südkoreanischen Nationalversammlung.
Donald Trump spricht vor der südkoreanischen Nationalversammlung. Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat deutliche Warnungen an die Adresse Nordkoreas gerichtet, den Konflikt aber nicht weiter angeheizt. In einer Rede vor der Nationalversammlung in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sagte Trump, Nordkorea sei eine Hölle, die kein Mensch verdiene.

Er warnte Pjöngjang davor, die USA herauszufordern. "Amerika sucht keinen Konflikt. Aber wir gehen ihm nicht aus dem Weg", sagte Trump. Trump rief dazu auf, dass alle Nationen Nordkorea isolieren sollten.

Der US-Präsident hat vor seinem Besuch in China deutliche Warnungen an Nordkorea gesendet. Nordkorea solle die USA nicht unterschätzen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.