Sie sind hier:

US-Präsidentschaftskandidatur - Republikaner Mark Sanford will Trump beerben

Datum:

Noch ein weiterer Republikaner will gegen Trump bei den parteiinternen Vorwahlen antreten. Ex-Gouverneur Sanford sagt: "Als Partei haben wir unseren Kurs verloren."

Fordert Trump heraus: Republikaner Mark Sanford. Archivbild
Fordert Trump heraus: Republikaner Mark Sanford. Archivbild
Quelle: Evan Agostini/Invision/dpa

Donald Trump hat im parteiinternen Rennen der Republikaner um die US-Präsidentschaftskandidatur einen weiteren Konkurrenten bekommen. Der frühere Gouverneur von South Carolina, Mark Sanford kündigte in einem Interview mit Fox News an, er wolle Trump in den parteiinternen Vorwahlen herausfordern.

"Ich glaube, wir müssen uns darüber unterhalten, was es bedeutet, Republikaner zu sein", sagte Sanford. "Als Partei haben wir unseren Kurs verloren." Die Amerikaner hätten außerdem verdient, auswählen zu können.

Sanford ist der dritte Gegenkandidat für Trump

Sanford kritisierte Trump an mehreren Stellen. Unter anderem beklagte er, dessen Politik immer neuer Strafzölle sei schlecht für die US-Wirtschaft. Insgesamt habe auch die politische Kultur im Land Schaden genommen durch Trump. Dieser will bei der Präsidentschaftswahl 2020 für eine zweite Amtszeit antreten.

Bei den Republikanern gibt es bislang bereits zwei Gegenkandidaten: den früheren Gouverneur von Massachusetts, Bill Weld, und den konservativen Radio-Moderator und früheren Kongressabgeordneten Joe Walsh. Als Herausforderer des Amtsinhabers werden ihnen allen keine nennenswerten Chancen eingeräumt. Außerdem hat die republikanische Partei in einzelnen US-Staaten entschieden, auf den Vorwahlprozess zu verzichten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.