ZDFheute

Demokrat O'Rourke gibt im Bewerberrennen auf

Sie sind hier:

Präsidentschaftswahl in den USA - Demokrat O'Rourke gibt im Bewerberrennen auf

Datum:

Die USA wählen im kommenden Jahr einen neuen Präsidenten. Im Feld der demokratischen Bewerber hat einer das Handtuch geworfen: Beto O'Rourke.

Der US-Demokrat Beto O'Rourke bewirbt sich nicht mehr um das Präsidentenamt. Es sei klar, dass seine Kandidatur nicht erfolgreich sein könne, so O'Rourke.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Demokrat Beto O'Rourke bewirbt sich nicht mehr um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei. Es sei inzwischen klar, dass seine Kandidatur nicht erfolgreich sein könne, sagte der frühere texanische Abgeordnete. Nun sei es das Wichtigste, dass sich die Partei auf einen Kandidaten verständige, um Präsident Donald Trump zu schlagen, erklärte er.

"Auch wenn es schwer zu akzeptieren ist, ist mir klar, dass diese Kampagne nicht die Mittel zur Verfügung hat, um erfolgreich weiterzukommen", teilte O'Rourke auf der Website Medium mit. Auf Twitter bedankte er sich bei seinen Anhängern.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Umfragewerte des 47-Jährigen hatten in den vergangenen Monaten stagniert, das Eintreiben von Spendengeldern wurde schwieriger. Der ehemalige Kongressabgeordnete galt im vergangenen Jahr noch als Hoffnungsträger der Demokraten, als er in der Republikaner-Bastion Texas nur knapp im Rennen um einen Senatssitz in Washington unterlag. O'Rourke war es gelungen, eine enthusiastische Graswurzelkampagne zu mobilisieren und eine beachtliche Spendensumme einzusammeln.

Derzeit bewerben sich immer noch mehr als ein Dutzend Demokraten darum, bei der Präsidentschaftswahl 2020 anzutreten. Die Favoriten sind derzeit der frühere Vizepräsident Joe Biden und die Senatoren Elizabeth Warren und Bernie Sanders.

Die Vorwahlen der Partei starten im Februar im Bundesstaat Iowa. Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten hatte bereits die New Yorker Senatorin Kirsten Gillibrand im Sommer das Handtuch geworfen. Ihr Wahlkampfmanager begründete den Rückzug damals mit mangelnden Erfolgschancen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.