Sie sind hier:

US-Rechtspopulist - Bannon nimmt Kurs auf Europa

Datum:

Fast niemand zweifelt daran, dass die Populisten bei der Europawahl erheblichen Zuwachs bekommen. Helfen möchte ihnen ein Ex-Berater von US-Präsident Trump.

US-Rechtspopulist Steve Bannon in Rom.
US-Rechtspopulist Steve Bannon in Rom.
Quelle: Massimo Percossi/ANSA via AP/dpa

US-Rechtspopulist Steve Bannon will künftig hauptsächlich in Europa sein, um rechten Parteien zum Sieg bei der Europawahl im kommenden Jahr zu verhelfen. Er werde nach den Zwischenwahlen im November in den USA "80 Prozent seiner Zeit in Europa verbringen", sagte der ehemalige Chefstratege von US-Präsident Donald Trump bei einer Veranstaltung in Rom.

Seine Bewegung "The Movement" soll ein Netzwerk für Anti-Establishment-Parteien sein und diese einen. Im Mai wird ein neues EU-Parlament gewählt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.