Sie sind hier:

US-Repräsentantenhaus - Armenier-Massaker war Völkermord

Datum:

Das Massaker an den Armeniern haben die USA als Völkermord anerkannt. Die Türkei nannte die Resolution "völlig null und nichtig".

Das US-Repräsentantenhaus hat die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich während des Ersten Weltkrieges mit überwältigender Mehrheit als Völkermord anerkannt. In der Resolution hieß es, die USA würden die Tötung von 1,5 Millionen Armeniern durch das Osmanische Reich verurteilen.

Die Türkei als Nachfolgerin des Osmanischen Reiches erklärte, die Regierung und das Volk hielten die Resolution für "völlig null und nichtig". Bereits davor wies die Türkei die Bezeichnung "Völkermord" zurück.

Mehr zum Thema

Archiv: Eine Gruppe armenischer Flüchtlinge aus dem Osmanischen Reich sitzt 1915 in Syrien auf dem Boden

Türkei wirft USA Rache vor - USA werten Massaker an Armeniern als Völkermord

Über ein Dutzend Staaten, auch Deutschland, bewerten das Massaker an den Armeniern als Völkermord. Jetzt stufen auch die USA die Gräueltaten so ein. Die Türkei spricht von Rache.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.