Sie sind hier:

Porträt - Soleimani: Der heimliche Kriegsherr des Iran

Datum:

Diabolisch und skrupellos, zugleich fähig und charismatisch: So sah Ex-CIA-Direktor Petraeus den getöteten General Soleimani. Eine Doku über den heimlichen Kriegsherrn des Iran.

General Ghassem Soleimani galt als Mastermind der iranischen Operationen im Nahen und Mittleren Osten. Für Ryan Crocker, US-Diplomat, war er so etwas wie der "Darth Vader der Politik des Nahen und Mittleren Ostens". Nun ist der heimliche Kriegsherr des Iran tot, gestorben durch einen US-Raketenangriff.

Als Kommandeur der Al-Kuds-Brigaden leitete er seit 1998 alle militärischen und geheimdienstlichen Operationen des Iran: "Unterwanderung, geheime Netzwerke, Manipulation der Innenpolitik anderer Länder. In gewisser Weise ist das die iranische Art der Kriegsführung", erklärt Iran-Experte Ali Ansari von der St. Andrews Universität.

Wie Soleimani zum Märtyrer wurde

Die Karriere Soleimanis beginnt 1979. Die Islamische Revolution wühlt den Iran auf. Soleimani ist glühender Anhänger und will unbedingt zur Iranischen Revolutionsgarde. 1980, beim Angriff des Irak auf den Iran macht er sich als Kommandeur verdient. Er wird im Kampf schwer verletzt, entlässt sich angeblich aber selbst aus dem Krankenhaus, um schnellstmöglich wieder bei seiner Division zu sein.

Etwa eine Million Menschen sterben in dem acht Jahre dauernden Krieg mit dem Irak. Doch Soleimani überlebt und wird zum Märtyrer. 2001, nach dem Anschlag auf das World Trade Center, arbeitet er sogar daran, die USA auf seine Seite zu ziehen. Doch der damalige Präsident George W. Bush zerstört diese Bemühungen, indem er den Iran zur "Achse des Bösen" zählt.

Statt zum potentiellen Verbündeten der USA wurde Soleimani zum Feind, sogar zum Ziel geheimer US-Operationen. Mehr zum Leben des Drahtziehers Soleimani in der Doku.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.