Sie sind hier:

USA und China im Handelsstreit - Dax bricht ein

Datum:

Der Ausverkauf an den Aktienmärkten hat den Dax unter die Marke von 11.000 Punkte gestürzt. Auslöser sind die Spannungen zwischen den USA und China.

Der Dax sackte auf den niedrigsten Stand seit knapp zwei Jahren.
Der Dax sackte auf den niedrigsten Stand seit knapp zwei Jahren.
Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Ängste vor eskalierenden Spannungen zwischen den USA und China haben den deutschen Leitindex Dax auf den niedrigsten Stand seit knapp zwei Jahren gedrückt. Auslöser war die Festnahme der Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei in Kanada.

Der Dax sackte um 3,48 Prozent auf 10.810 Zähler ab. Es war der größte Tagesverlust seit dem Brexit-Votum in Großbritannien im Juni 2016. Seit Jahresbeginn hat der Dax gut 16 Prozent verloren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.