Sie sind hier:

Attentat von Utrecht - Anklage wegen Mordverdachts mit Terror-Motiv

Datum:

Ein Mann schießt in einer Straßenbahn in Utrecht wild um sich. Drei Menschen sterben, weitere werden verletzt. Die Staatsanwaltschaft erhebt nun Anklage und geht von Terror aus.

Archiv: Gedenkstätte in der Nähe des Unglücksortes in Utrecht, aufgenommen am 19.03.2019
Gedenkstätte in der Nähe des Anschlagsortes in Utrecht.
Quelle: dpa

Nach den tödlichen Schüssen in Utrecht werden niederländische Staatsanwälte den Hauptverdächtigen wegen Mordes oder Totschlags in terroristischer Absicht anklagen. Das teilten die Ermittler mit. Es sehe so aus, als habe der 37-jährige mutmaßliche Schütze alleine gehandelt.

Schütze handelte wohl alleine

Die Ermittler werfen dem Verdächtigen Gökmen T. vor, am Montag in einer Straßenbahn in Utrecht um sich geschossen und dabei drei Menschen getötet zu haben. Weitere wurden verletzt.

Unter anderem waren die Ermittler von einem terroristischen Motiv ausgegangen, weil sie im Fluchtauto eigenen Angaben zufolge eine verdächtige Notiz fanden. Es gebe auch keine Hinweise darauf, dass der Täter eines seiner Opfer gekannt hat.

Private Probleme und radikale Ideologie?

Wie es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft hieß, werde weiter Hinweisen nach dem Motiv des Schützen nachgegangen. Untersucht werde, ob sich private Probleme mit einer radikalen Ideologie gepaart hätten und es daher zu dem Angriff gekommen sei. Der Verdächtige ist vorbestraft und türkischer Abstammung.

Am Mittwoch hatten die Behörden gemeldet, einen weiteren Verdächtigen zu verhören. Auch zwei andere waren am Vortag kurzzeitig in Gewahrsam und wurden befragt, bis der Verdacht gegen sie fallengelassen wurde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.