ZDFheute

Rackete bleibt erst mal in Italien

Sie sind hier:

Vater der Sea-Watch-Kapitänin - Rackete bleibt erst mal in Italien

Datum:

Von allen Vorwürfen ist Carola Rackete nicht befreit, dennoch ist die Kapitänin auf freiem Fuß. Ihr Vater bereichtet nun, dass sie für ihre Vernehmung in Italien bleibt.

Vater der Kapitänin: Rackete bleibt in Italien. Archivbild
Vater der Kapitänin: Rackete bleibt in Italien. Archivbild
Quelle: Till M. Egen/Sea-Watch.org/dpa

Die in Italien freigelassene Kapitänin der "Sea-Watch 3", Carola Rackete, wird nach Angaben ihres Vaters "nicht ganz so schnell" nach Deutschland zurückkommen. Sie habe in ihrem neuen Domizil gut geschlafen und wolle für die zweite Anhörung in Italien bleiben, sagte Ekkehart Rackete aus Hambühren (Landkreis Celle).

In einer Woche (9. Juli) soll Rackete in einem weiteren Verfahren gegen sie wegen des Vorwurfs der Beihilfe zur illegalen Migration von der Staatsanwaltschaft vernommen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.