Sie sind hier:

Nach Italien-Aus - Ventura: Vorerst kein Rücktritt

Datum:

Nach der verpassten WM-Qualifikation hat der italienische Fußballverband (FIGC) für Mittwoch Konsequenzen für die Zukunft angekündigt.

Italiens Fußball-Nationaltrainer Gian Piero Ventura denkt derzeit nicht an einen Rücktritt. Seine Mannschaft hat am Montag mit dem 0:0 im Rückspiel gegen Schweden die Qualifikation für die WM 2018 verpasst.

"Ich habe noch nicht mit dem Verbandspräsidenten Carlo Tavecchio gesprochen. Es kommt nicht auf mich an, ich bin nicht die Person, die diese Entscheidung zu treffen hat", sagte der 69-Jährige. Tavecchio und die Spitze des Verbandes FIGC wollen sich nach dem Debakel 48 Stunden Bedenkzeit nehmen. Als Nachfolger wird unter anderem Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti gehandelt.

Italiens Spieler Gianluigi Buffon mit Trainer Ventura am 13.11.2017
Italiens Spieler Gianluigi Buffon mit Trainer Ventura am 13.11.2017 Quelle: ap

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.