Sie sind hier:

Verband zum Thema Energiewende - "Verbraucher muss in Mittelpunkt"

Datum:

Die Energiewende kommt nicht richtig voran. Diskutiert wird vor allem der stockende Ausbau der Stromnetze. Es sei Zeit, anders zu denken, fordert der VKU.

Dach mit Photovoltaik-Modulen. Archivbild
Dach mit Photovoltaik-Modulen. Archivbild
Quelle: Caroline Seidel/dpa

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat bei der Energiewende einen Kurswechsel gefordert. "Wir müssen den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt rücken und die Vorteile der Digitalisierung viel stärker nutzen", sagte Andreas Feicht, VKU-Vizepräsident und Chef der Wuppertaler Stadtwerke.

"Aus der Energiewende 1.0 muss eine Energiewende 2.0 werden." Der Bürger solle immer stärker zu einem gestaltenden Akteur und nicht auf die Rolle als "passiver Verbraucher" reduziert werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.