Sie sind hier:

Verbesserungen für den Osten - Barley lobt Koalitionsvertrag

Datum:

Bei einem Thüringer-SPD-Sonderparteitag lobt Katarina Barley den Koalitionsvertrag von SPD und Union. Sie sieht darin wichtige Verbesserungen für Ostdeutschland.

Katarina Barley während des Sonderparteitags der SPD Thüringen.
Katarina Barley während des Sonderparteitags der SPD Thüringen. Quelle: Candy Welz/dpa-Zentralbild/dpa

Der Koalitionsvertrag von SPD und Union bringt nach Ansicht der designierten Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) wichtige Verbesserungen für Ostdeutschland. Bereits auf der ersten Seite des Vertrags stehe ein Bekenntnis zu gleichen Lebensbedingungen in Ost und West, sagte Barley auf einem Sonderparteitag der Thüringer Sozialdemokraten in Weimar.

Vorgesehen sei beispielsweise eine Mindest-Ausbildungsvergütung für junge Leute quasi "als kleine Schwester des Mindestlohns", so Barley.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.