Sie sind hier:

Verbindungen nach Russland - Facebook schließt Hunderte Seiten

Datum:

Facebook hat zahlreiche Seiten offline gestellt, die Verbindungen zu Russland hatten. Sie sollten wohl Desinformation in den Kaukasus und nach Osteuropa tragen.

Facebook-Logo.
Facebook-Logo.
Quelle: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Facebook hat nach eigenen Angaben im Kampf gegen sogenannte Fake News Hunderte Seiten, Gruppen und Konten mit Verbindungen zu Russland geschlossen. Sie gehörten zu zwei großen Desinformationskampagnen, hieß es. Auf Facebook und Instagram hätten zwei Netze "koordiniertes unglaubwürdiges Verhalten" an den Tag gelegt.

Eines der Netze habe in Ländern in Mittel- und Osteuropa, dem Baltikum, Zentralasien und dem Kaukasus agiert. Das andere Netz habe sich auf die Ukraine konzentriert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.