Sie sind hier:

Homosexuelle in der Türkei - Keine Gay-Pride-Parade

Datum:

Zum fünften Mal in Folge wird die Gay-Pride-Parade für Schwule, Lesben und Transsexuelle in Istanbul verboten. Die Veranstalter wollen nun eine Kundgebung genehmigt bekommen.

Trotz des Verbots haben 2018 viele demonstriert. Archiv
Trotz des Verbots haben 2018 viele demonstriert. Archiv
Quelle: Emrah Gurel/AP/dpa

In der türkischen Millionenmetropole Istanbul darf es auch in diesem Jahr keine Gay-Pride-Parade für Schwule, Lesben und Transsexuelle geben. Das teilten Mitglieder des Organisations-Komitees mit.

Der Istanbuler Vize-Gouverneur Mehmet Ali Özyigit habe keine Erlaubnis für den großen Marsch am 30. Juni erteilt. Er bleibt damit zum fünften Mal in Folge verboten. Ein Antrag auf eine öffentliche Kundgebung auf einem dafür vorgesehenen Platz am Stadtrand im Viertel Bakirköy laufe noch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.