Sie sind hier:

Verbraucherschützer fordern - Pflicht-Mahnung vor Inkasso

Datum:

Die Inkasso-Branche steht in der Kritik: Manche verlangen zum Beispiel hohe Gebühren für ihre Arbeit. Dafür sollte aber eine Mahnung nötig sein, fordern Verbraucherschützer.

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller.
Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bevor ein Inkasso-Unternehmen Gebühren einfordert, muss es nach Ansicht von Verbraucherschützern mindestens eine Mahnung geben. "Das ist bisher nicht vorgeschrieben" - wäre aber "höchst überfällig", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller.

Die Inkasso-Branche steht in der Kritik. So moniert Justizministerin Christine Lambrecht (SPD), die Forderungen stünden oft in keinem Verhältnis zum Aufwand der Unternehmen. Deshalb sollen sie per Gesetz gesenkt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.