Sie sind hier:

Verbraucherschützer klagen an - Irreführende Hinweise bei Zucker

Datum:

Nährwertinformationen täuschen immer wieder eine gesunde Ernährung vor. Dagegen wollen Verbraucherschützer vorgehen.

Verbraucherschützer beklagen irreführende Nahrungshinweise.
Verbraucherschützer beklagen irreführende Nahrungshinweise.
Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Lebensmittel mit zu viel Zucker oder Fett sollten aus Sicht europäischer Verbraucherschützer grundsätzlich nicht mit angeblichen Gesundheitsvorteilen werben dürfen. Der Verband BEUC forderte die EU-Kommission auf, endlich die schon seit 2009 geplanten Nährwertprofile zu entwickeln und irreführende Hinweise zu unterbinden.

Gemeint ist damit zum Beispiel Traubenzucker, dem kleine Mengen Vitamine zugesetzt werden und der dann als "leistungsfördernd" beworben werden darf.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.