ZDFheute

Anzeige gegen Björn Höcke

Sie sind hier:

Verdacht der Volksverhetzung - Anzeige gegen Björn Höcke

Datum:

Björn Höcke, Wortführer des völkisch-nationalen "Flügels" der AfD, hatte auf der 200. Kundgebung der Pegida-Bewegung gesprochen. Die Rede brachte ihm eine Anzeige ein.

Björn Höcke (AfD).
Björn Höcke (AfD).
Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke sieht sich nach seiner Rede auf der jüngsten Dresdner Pegida-Kundgebung mit einer Anzeige wegen Volksverhetzung konfrontiert. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat einen entsprechenden Prüfvorgang eingeleitet, wie Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt auf Anfrage sagte.

Zuvor hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet. Man werde Höckes gesamte Rede prüfen, kündigte Schmidt an. Die juristischen Hürden für Volksverhetzung seien allerdings hoch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.