Sie sind hier:

Verfahren gegen Mattarella - Sterne-Chef Di Maio rudert zurück

Datum:

Luigi Di Maio wollte Präsident Matarella absetzen, weil dieser seinen Finanzminister verhindert hat. Doch dafür fehlen ihm die Stimmen.

Luigi Di Maio, Vorsitzender der Fünf-Sterne-Bewegung. Archivbild
Luigi Di Maio, Vorsitzender der Fünf-Sterne-Bewegung. Archivbild
Quelle: Riccardo Antimiani/ANSA/AP/dpa

Die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien ist von einem Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Sergio Mattarella abgerückt. Dies sagte Parteichef Luigi Di Maio nach Angaben italienischer Nachrichtenagenturen. Grund dafür sei, dass der Vorsitzende der rechtspopulistischen Lega sich nicht anschließen wolle und eine Mehrheit im Parlament nötig sei.

Di Maio wollte das Verfahren, weil Mattarella den gewünschten Finanzminister nicht abgesegnet hatte, wodurch die Regierungsbildung platzte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.