Sie sind hier:

Verfassungsgericht - Wahlergebnis in Mali bestätigt

Datum:

In Mali gab es nach der Wiederwahl von Präsident Keita Betrugsvorwürfe. Nun urteilten die Verfassungsrichter.

Gegen Keitas Sieg war geklagt worden. Archivbild
Gegen Keitas Sieg war geklagt worden. Archivbild
Quelle: Annie Risemberg/AP/dpa

Das Verfassungsgericht von Mali hat die Wiederwahl des malischen Präsidenten Ibrahim Boubacar Keita bestätigt. Das Gericht teilte mit, dass Keita 67 Prozent der Stimmen bei der Stichwahl am 12. August bekommen habe. Er schlug den Angaben zufolge den Oppositionsführer Soumaila Cisse, der 32 Prozent erhielt. Die Wahlbeteiligung habe bei 34 Prozent gelegen.

Die Leitung des Verfassungsgerichts lehnte Klagen der Oppositionspartei gegen das Wahlergebnis ab. Es gebe nicht genug Beweise für Betrug.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.