Sie sind hier:

Vergiftungsfall Skripal - Bündnispartner stützen London

Datum:

London macht Moskau für den Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Skripal verantwortlich. Russland bestreitet das. Die Verbündeten pflichten den Briten nun bei.

Ermittlungen im Fall Skripal (Archiv).
Ermittlungen im Fall Skripal (Archiv).
Quelle: Andrew Matthews/PA Wire/dpa

Großbritannien hat von seinen wichtigsten Bündnispartnern Rückendeckung für die Einschätzung bekommen, dass zwei russische Agenten den Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Spion Sergej Skripal verübt haben sollen.

Deutschland, Frankreich, die USA, Kanada und Großbritannien veröffentlichten eine entsprechende Erklärung. Vater und Tochter Skripal waren bewusstlos in Salisbury entdeckt worden. Sie waren mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet worden. Beide entkamen nur knapp dem Tod.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.