Sie sind hier:

Verhältnis zu China - NATO will Beziehungen ausbauen

Datum:

Die NATO möchte Verbindungen zu China aufbauen. Dennoch stellt Generalsekretär Jens Stoltenberg klar, dass man kein globales Bündnis sei.

Die NATO will die Beziehungen zu China ausbauen.
Die NATO will die Beziehungen zu China ausbauen. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die NATO will ihre Beziehungen zu China ausbauen. China sei eine Nation mit wachsender militärischer und wirtschaftlicher Macht. Daher sei es für die Nato wichtig, Verbindungen zu China zu haben, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg. Ziel sei es, die bestehenden politischen Kontakte auszubauen und zu stärken.

Zugleich machte Stoltenberg deutlich, dass die NATO Ostasien nicht als ihr eigentliches Zuständigkeitsgebiet ansieht. "Wir sind kein globales Bündnis", sagte er.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.