Sie sind hier:

Verhältnis zu Nordkorea - USA sind offen für Gespräche

Datum:

In der Nordkorea-Krise deutet sich eine weitere Entspannung an. Der US-Vizepräsident Pence erklärte sich zu direkten Gesprächen mit Nordkorea bereit.

Pence erklärt sich zu Gesprächen mit Nordkorea bereit.
Pence erklärt sich zu Gesprächen mit Nordkorea bereit. Quelle: Jacquelyn Martin/AP/dpa

Die USA sind bereit, direkte Gespräche mit Nordkorea zu führen. Das sagte US-Vizepräsident Mike Pence der "Washington Post". Pence machte klar, dass die USA weiterhin über Sanktionen maximalen Druck auf das Land ausüben würden. Wenn das Regime in Pjöngjang aber Gespräche führen wolle, sei man dafür offen.

Die Aussagen sind eine Abweichung von der bisherigen US-Politik. Bereits am Samstag hatte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un den südkoreanischen Präsidenten Moon zu einem Treffen eingeladen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.