Sie sind hier:

Verhandlung über Klagen - BVerfG prüft Sterbehilfe-Verbot

Datum:

Gegen das Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe haben einige Ärzte, Vereine und Patienten Beschwerden eingereicht. Darüber entscheidet heute das BVerfG.

Geschäftsmäßige Sterbehilfe ist verboten. Symbolbild
Geschäftsmäßige Sterbehilfe ist verboten. Symbolbild
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Seit dreieinhalb Jahren ist in Deutschland die sogenannte geschäftsmäßige Sterbehilfe verboten. Ende 2015 beschloss der Bundestag nach langen und kontroversen Debatten eine Neuregelung, die bis heute umstritten ist.

Am Dienstag und Mittwoch verhandelt nun das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe über Paragraf 217 des Strafgesetzbuchs und damit über die Frage, ob und wie einem todkranken Menschen beim Sterben geholfen werden darf. Konkret wird über sechs Verfassungsbeschwerden verhandelt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.