Sie sind hier:

Verhandlungen in Wien - Keine Einigung bei Opec+-Beratung

Datum:

Das Ölkartell Opec will die Produktion kürzen, doch sein Partner Russland wehrt sich. Letztlich enden die Gespräche ohne Deal.

Tiefpumpen zur Erdölförderung stehen auf einem Gelände. Symbol
Tiefpumpen zur Erdölförderung stehen auf einem Gelände. Symbol
Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Das Ölkartell Opec und seine Kooperationspartner haben sich nach langen Verhandlungen nicht auf eine weitere Beschränkung der Rohölproduktion einigen können. Das teilte der russische Energieminister Alexander Nowak nach den Verhandlungen in Wien der russischen Staatsagentur Tass mit.

Weder die 14 Opec-Staaten noch ihre zehn Kooperationspartner müssten sich ab dem 1. April an eine Förderbeschränkung halten, sagte er. Russland wolle aber auch weiterhin mit der Opec kooperieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.