Sie sind hier:

Verhandlungen mit Arbeitgebern - IG Metall erhöht den Druck

Datum:

Bevor weiter verhandelt wird, ruft die IG Metall kommende Woche bundesweit zu Warnstreiks auf. Die Gewerkschaft fordert ein Entgegenkommen der Arbeitgeber.

Die IG Metall bereitet Warnstreiks vor.
Die IG Metall bereitet Warnstreiks vor. Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

In der dritten Runde der Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie im Südwesten will die IG Metall kommende Woche ein konkretes Signal von Seiten der Arbeitgeber sehen. Gebe es weiter keine Bereitschaft, inhaltlich über die Forderungen der Gewerkschaft zu diskutieren, werde es "extrem schwierig, nur mit Warnstreiks durch die Tarifrunde zu kommen", sagte Bezirksleiter Roman Zitzelsberger.

Er verwies damit auf die Möglichkeit, über unbefristete Streiks abstimmen zu lassen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.