Sie sind hier:

Verhandlungen mit der Union - Widerstand in der SPD wächst

Datum:

SPD-Chef Schulz wirbt in NRW für Koalitionsverhandlungen mit der Union - da kommen aus Berlin schlechte Nachrichten. Der SPD-Landesvorstand lehnt eine GroKo ab.

SPD-Chef Martin Schulz in Dortmund.
SPD-Chef Martin Schulz in Dortmund.
Quelle: Marcel Kusch/dpa

SPD-Chef Martin Schulz hat bei den Bemühungen, seine Partei für Koalitionsverhandlungen mit der Union hinter sich zu bringen, einen weiteren Dämpfer einstecken müssen. Am Montagabend sprach sich der Landesvorstand der Berliner SPD gegen GroKo-Verhandlungen aus. Der Vorstand in Brandenburg stimmte dagegen dafür.

Schulz begann in Dortmund seine Werbetour für Koalitionsverhandlungen. Am Sonntag entscheidet ein Sonderparteitag in Bonn darüber, ob die SPD in Koalitionsverhandlungen einsteigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.