Sie sind hier:

Verhandlungen mit Madrid - Puigdemont fordert "echten Dialog"

Datum:

Auch bei der Neuwahl in Katalonien siegten die Separatisten. Der abgesetzte Regierungschef Puigdemont fordert nun ein Entgegenkommen des spanischen Staates.

Puigdemont nimmt Madrid in die Pflicht.
Puigdemont nimmt Madrid in die Pflicht. Quelle: Thierry Roge/BELGA/dpa

Der frühere katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat die spanische Regierung zu einem echten Dialog über die Zukunft seiner Region aufgerufen.

In einer Neujahrsansprache von Brüssel aus erklärte der geflüchtete Puigdemont, dass er nach wie vor der legitimen Regierung Kataloniens vorstehe. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy müsse endlich eingestehen, dass seine Politik der Gewalt und der Unterdrückung gescheitert sei. Rajoy hatte Puigdemont und dessen Regierung abgesetzt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.