Sie sind hier:

Verharmlosung befürchtet - Huml warnt vor Cannabis-Freigabe

Datum:

Die Grünen und die FDP befürworten die Freigabe von Cannabis zu Genusszwecken. Die bayerische Gesundheitsministerin Huml widerspricht vehement.

Huml ist gegen eine Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken.
Huml ist gegen eine Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken. Quelle: Sven Hoppe/dpa

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) hat mit Blick auf die Jamaika-Sondierungen eindringlich davor gewarnt, den Konsum von Cannabis zu verharmlosen. Huml sagte: "Wer eine Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken fordert, ignoriert das Gesundheitsrisiko bei einem Konsum dieser Droge."

Insbesondere bei jungen Menschen dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass der Konsum von Cannabis völlig harmlos sei. Die Ministerin wies auf die Gesundheitsgefahren des Kiffens hin.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.