Sie sind hier:

Verheerendes Massaker - Trump sieht Tat eines Gestörten

Datum:

Donald Trump verurteilt das Massaker in einer Kirche in Texas. Einer Frage zur Verschärfung des Waffenrechts weicht er aus.

Trump sprach von der Tat eines "psychisch Gestörten".
Trump sprach von der Tat eines "psychisch Gestörten". Quelle: Evan Vucci/AP/dpa

Die Bluttat von Texas hat nach Ansicht von US-Präsident Donald Trump nichts mit dem Waffenrecht in den USA zu tun. "Das war ein sehr gestörtes Individuum", sagte Trump. Gefragt, ob eine Änderung des Waffenrechts anstehe, sagte er, die USA hätten ein großes Problem mit psychischer Gesundheit.

Das Massaker von Texas sei ein sehr, sehr trauriges Ereignis: "Wer hätte jemals gedacht, dass so etwas passieren kann", sagte Trump. Ein Mann hatte in einer Kirche mehr als zwei Dutzend Menschen getötet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.