Sie sind hier:

Verkauf von Tochterunternehmen - Post will Streetscooter abgeben

Datum:

Seit 2014 nutzt die Post auch elektrobetriebene Transporter. Doch das Tochterunternehmen wirft nicht genug gewinn ab. Deshalb soll es verkauft werden.

Ein Elektrofahrzeug vom Typ Streetscooter. Archivbild
Ein Elektrofahrzeug vom Typ Streetscooter. Archivbild
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Deutsche Post feilt weiter an einem Verkauf ihrer defizitären Elektrotransporter-Tochter Streetscooter. "Wir sind da weiterhin offen", sagte Post-Chef Frank Appel. Die Post habe immer gesagt, sie könne sich einen Verkauf an Finanzinvestoren oder strategische Investoren vorstellen. Es gebe keinen Zeitdruck.

Die Findungsphase werde dieses Jahr sicher noch andauern. Dass die Post das Geschäft behalten sei laut Appel "eher unwahrscheinlich". Die Post hatte das Start-up 2014 übernommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.