Sie sind hier:

Verkehrsgerichtstag in Goslar - Experten weisen neue Wege

Datum:

Im niedersächsischen Goslar geht es um Bußgelder, Cannabis und Unfallflucht. Experten halten die Regelung für überholt.

Archiv: Am Stoßfänger eines geparkten PKW sind am 04.09.2017 in Dresden Spuren eines Unfalls zu sehen
Archiv: Am Stoßfänger eines geparkten PKW sind am 04.09.2017 in Dresden Spuren eines Unfalls zu sehen Quelle: dpa

Höhere Bußgelder für Verkehrssünder, Unfallflucht und Cannabis am Steuer sind Themen beim 56. Verkehrsgerichtstag, zu dem ab Mittwoch in Goslar rund 2.000 Experten zusammenkommen.

Die Verkehrsfachleute aus Gerichten, Ministerien, Behörden, Autoclubs, Hochschulen und Gewerkschaften wollen auch über das automatisierte Fahren und eine Reform des Unfallflucht-Paragrafen im Strafgesetz beraten. Empfehlungen des Verkehrsgerichtstages haben oft zu Änderungen von Gesetzen und Vorschriften geführt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.